Aktuell

3 x ORGANIC ACROBATICS

Feldenkrais & Akrobatik

in KÖLN

Januar: 30.+ 31.1., Februar: 13.+ 14.2., März: 5.+ 6.3. 2016

Jeweils 11-17h

 

jedes WE ein anderer Themenschwerpunkt - die Workshops beziehen sich aufeinander - können aber auch einzeln belegt werden!

 

Was ist ORGANIC ACROBATICS? :

Von kleinen, achtsamen und ohne Mühe ausgeführten Bewegungserkundungen bis zur Akrobatik ist es gar nicht so ein weiter Weg!

Wie bekommen wir diese scheinbaren Gegensätze zusammen?

In den Feldenkrais Lektionen schauen wir in die Details einer Bewegung.

Wir erkunden die Qualität und Optionen und stellen eine Art “fine tuning” her. Körperliche Grenzen werden akzeptiert und Bewegung nicht erzwungen. Allein durch dieses genaue Hinschauen aber, verändert sich unsere Bewegungsqualität und unsere Koordination. Der Bewegungsspielraum erweitert sich sozusagen von innen heraus aus. Wenn die kleine Bewegung mühelos und integriert ist, kann sich diese Qualität ausweiten in Raum und Dynamik!

 

23./24. JANUAR´16

Mit Feldenkrais zu

Rollen, Handständen und dynamischer Partnerakrobatik

Das halbe Geheimnis von geschmeidiger Bewegung liegt in koordinierter Gewichtsverlagerung. Nirgends leichter zu erkunden als in Rollen. Wir schauen uns alle Zutaten, Richtungen und Körperflächen an - und befreunden uns dabei mit dem Boden. Der Boden wird nicht weicher, aber wir können es werden!

Kopfübersein fasziniert uns und kann Angst machen…

Auch hier erkunden wir die Details des ganzen Bewegungsorchesters. Wir erforschen die Übergänge, das integrierte Zusammenspiel von Hand (Kopf) bis Fuss - und en passant- einige spielerisch-kunstvolle Variationen.

 

13./14. FEBRUAR´16

Mit Feldenkrais zu

Kopfständen und Rädern in vielen Variationen

Wir erkunden die Beweglichkeit unseres Beckens und die Details von Gewichts- verlagerung, Balance und Kopfübersein. Wie kann ich Kopf und Becken koordinieren, und wie die Wirbelsäule integrieren und in all ihren Möglichkeiten nutzen?

Wie können einfache Visualisierungen helfen Bewegungsabläufe zu klären?

Ein gut vorgestelltes Rad führt zu einem gut ausgeführten Rad;-) !Dabei bleiben wir spielerisch mit dem Material, probieren und erfinden Variantionen und Über- gänge in solo und Partnerarbeit.

 

5./6. MÄRZ´16

Mit Feldenkrais

zu Rollen, Brücken und dynamische Partnerübungen

Feldenkraislektionen helfen uns Gewichtsverlagerung und zentrale Funktionen (und Entwicklungsschritte) wie Beugung und Streckung zu erforschen. Welche Körperteile sind daran beteiligt und wie können wir sie alle einladen mitzumachen?

Unsere Rollen werden weicher und raffinierter. Unser Bewegungsspielraum vergrössert sich. Schulter-, Kopf- und klassische Brücken werden geschmeidiger oder vielleicht erstmals möglich und schliesslich zu eleganten Partnerübungen.

 

Alle Workshops richten sich an “erfahrene und weniger erfahrene” Menschen.

Es kann ein gutes Bewegungsfundament gelegt werden oder an Bewegungs- feinheit und Variationen gearbeitet werden.

 

Wo: Sportstudio Shintai, Grüner Weg, Köln-Ehrenfeld

Uhrzeit: 11-17 Uhr

 

Kosten: Ein Workshop zw. 80-120 Euro, je nach Portemonnaie

Alle drei Workshops entsprechend 180,- -bis 360,- Euro 

 

Bei Absage:

bis 1 Wo vorher- 30 Euro Gebühr, danach 70,-Euro

 

Die Anmeldung ist nach Überweisung der Gebühr gültig. 

Anmeldung bei: bernadette.merscheid@gmx.de

 

Bitte teilt die Info mit Euren Freunden und tanzfreudigen Mitmenschen :-)!

 

 

 

 

 

27.Dezember - 2.Januar ´16

Uetrecht/Austerlitz! TABOE TANGO RETREAT

“Wake up-Bodywork” + “Contact meets tango"

Info+Orga: http://www.tangoatelier.nl/camp.html

 

 

 

 

 

 

KRESCH STADTJUGENDTHEATER 2:

MESH UP - LOOPS

 

Wiederholungsschleifen kennen wir aus unterschiedlichen Lebenssituationen. Manchmal sind es Wartescheifen, manchmal emotionale Extremsituationen.

Welche LOOPS kennst du, welche beschäftigen dich?

Lassen sie sich verändern- und wenn ja, wie?

 

Im diesjährigen Projekt geht es darum diese Loops in einer metaphorischen Körpersprache sichtbar zu machen. Dazu erarbeiten wir körperliche Fertigkeiten

und Techniken zu improvisieren, um unsere Situationen körperlich (sprachlich) zu erforschen, auszumalen- und zu verändern.

Dafür musst Du nicht bereits besonders sportlich sein, stark, leicht, gross, klein oder sonst etwas- es reicht Forschergeist und Spass Dich zu bewegen.

 

 

 

 

Leitung: Claudia Schnürer

wann:

Donnerstags 18-21h ab 24.9. 2015 - Juni 2016

wer:

ab16 Jahren

wo:

Kinder- und Jugendtheaterzentrum KRESCH der Stadt Krefeld

Virchowstraße 130, 47805 Krefeld

 

Infos+ Anmeldung:

www.kresch.de, Tel.: 02151- 86 26 26, mail: kresch@krefeld.de

Folkwang Universität der Künste, Essen

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Fachbereich Physical Theatre

KRESCH STADTJUGENDTHEATER 1:

MESH UP - METAPHERN

 

Wir benutzen sie oft in der Sprache, wenn wir ein Bild benutzen, was über eine blosse Beschreibung hinausgehen soll.

Eine Metapher lässt ein Bild und ein Gefühl in meinem Zuhörer entstehen. Im diesjährigen Projekt arbeiten wir daran diese Bilder in einer metaphorischen Körpersprache sichtbar zu machen. Dazu üben wir uns neben sprachlichem Ausdruck, in körperlichen Fertigkeiten und Techniken zu improvisieren, um uns mit unserem Körper “in vielen Farben” auszudrücken.

Dafür musst Du nicht bereits besonders sportlich sein, stark, leicht, gross, klein oder sonst wie. Es reicht, dass Du neugierig bist und dich gern bewegst.

Welche inneren Bilder sind es, die Dich beschäftigen?

Für welche Themen möchtest Du Bilder finden?

Aus dieser Bilder-Sprache lassen wir unser eigenes Stück entstehen.

 

Leitung: Claudia Schnürer

wann:

Mittwochs 17-20h, ab 23.9. 2015 - Juni 2016

wer:

Jugendliche von 12-16 Jahren

wo:

Kinder- und Jugendtheaterzentrum KRESCH der Stadt Krefeld

Virchowstraße 130, 47805 Krefeld

 

Infos+ Anmeldung:

www.kresch.de, Tel.: 02151- 86 26 26, mail: kresch@krefeld.de