Lyrische Vorträge

„ der lyrische Vortrag"

 Idee + Vision

Bringen Sie einen besonderen Beitrag auf Ihrer Tagung oder Ihrem Kongress!

Öffnen Sie den Blick für das grosse Ganze mit einem lyrischen Vortrag.


Die Kunst der Lyrik ist es, das „Dazwischen“, andere Perspektiven, die „soft skills“ sowie die tiefen und weitsichtigen Beweggründe für unser Handeln in den Fokus zu holen. Dabei nehme ich Bezug zu den für die Auftraggeber*innen relevanten Themen.



Hauptthemen

        UMWELT / Klima / Politik/ Verantwortung - Freiheit / Gesellschaft - Rückzug ins Private / Natur / Natur des Menschen

(Lyrik, u.a. vom R. Ausländer, H. Domin, E. Fried,  H.Hesse, Ch. Morgenstern, N. Sachs, W. Szymborska)


        MEDIZIN / Krankheit / Gesundheit / Heilung / der Mensch dahinter / Sinnhaftigkeit + Ausrichtung

(je nach medizinischer Fachrichtung sehen hier die Vorträge sehr unterschiedlich aus

(Lyrik, u.a. vom H. Domin, R:M.Rilke, Gernhardt, Hölderlin, Hebbel)


        MITEINANDER + KOMMUNIKATION / Umgang - aber wie? / Mitgestaltung / gesellschaftliche + unternehmerische Verantwortung / Position beziehen und Ausrichtung

(Lyrik, u.a. vom H. Domin, E. Fried, R. Gernhardt, W. Szymborska, u.a.)


        ALTER / älter werdende Gesellschaft / Probleme + Ressourcen: zwischen Kompetenz, Weisheit und Demenz/ Generationen / Vergänglichkeit- Ewigkeit

(Lyrik, u.a. von G. Belli, H. Domin, H.M. Enzensberger, U.Hahn, Hesse)


        FRAUEN spezifische Themen / weibliche Identität + weibliches Erleben / Emanzipation / Körpererfahrungen / Liebe+ Partnerschaft

(Lyrik u.a. von  G.Belli, Ulla Hahn, Jewel Matthison, Brett)


         LIEBE / Betrachtungen zur Liebe / von der ersten Annäherung zu den (Un-) Tiefen der Beziehung / von Lust bis Verlust / Liebe zum Nächsten und zum Leben                                                                                                                 (Lyrik von Belli, Brett, Hahn, Neruda, Symborska, Claudius,Enzensberger, u.v.a.)    




Außerdem:

          WORTE, WORTE, WORTE  über die Poesie- wer sie mag oder mögen muss/ rettende Worte / Schweigen und Stille / das, was zwischen den Zeilen steht       (für enthusiastische oder desillusionierte Deutschlehrer*innen, Verlags Menschen, Worte-Liebende und Menschen mit Einschlafproblemen)


           PHILOSOPHIE -WIE IST SIE NUR GEMEINT DIE WELT (für Nachdenkliche, Forschende, Philanthropen, Heimatlose,Vergangenheitsliebende, Zukunftsgläubige)


1.FACHTAGUNG

Reproduktionsmedizin und

gynäkologische Endokrinologie

Universitätsfrauenklinik Magdeburg


„Ansichten auf das Paar

mit Kinderwunsch“