der Stoff, aus dem

Der Stoff, aus dem die Frauen sind


Thema von „Der Stoff, aus dem die Frauen sind“  ist die weibliche Sexualität. 


Fragen nach Unterschiedlichkeit, Schönheit, Ernst, Lust und Würde sowie nach Selbstachtung, gesellschaftlichen Normen und Respekt vermitteln sich in diesen Objekten auf besondere Art und Weise. Das Motiv dieser „Relief-Bilder“ aus Stoffen und Keramik ist die Vulva- oder vielmehr - die Yoni! (Yoni ist das tantrischen Wort aus dem Sanskrit für

den als heilig erachteten weiblichen Schossraum).


Seit über zwanzig Jahren beschäftige ich mich als darstellende Künstlerin mit Körperkunst sowie mit den verschiedensten Körpertherapien und Berührungskünsten. Hier lasse ich Körperpoesie im bildnerischen Metier entstehen.

Es geht mir um die Balance, elegant, sinnlich und schlicht, Bilder zu schaffen, 

die gleichzeitig offensichtlich und verfremdet sind. Bilder, die weder verniedlichend, noch primär erotisch, weder kitschig, noch beschämend sind. 

Diese Yonis berühren durch den Kontrast von zurückhaltender Schlichtheit und der Provokation durch das ungewohnte Motiv. Die Bilder öffnen und geben Raum  - zum Nachspüren und zum Reden.


Arbeiten aus Leinen, Samt und Seide, gebranntem Ton und glasierter Keramik. 


o   15x20 cm, gerahmt

o   Preise auf Anfrage