Es war einmal

2003-2008

 

Oko Sokolo - today´s circus

 

Ante Ursic und Claudia Schnürer

 

Oko Sokolo: Living Room, 40 Minuten

 

Oko Sokolo ist angelehnt an das kroatische Wort Oko Sokolovo, das Falkenauge bedeutet.

Und mit Falkenaugen betrachten und analysieren Oko Sokolo, die Situation ihrer Protagonisten, eines Paares, das sich annähert, kennenlernt, sich streitet, sich entfremdet, um- und füreinander kämpft, manchmal sich selber, manchmal den Umständen erliegt, ohne ihre Würde zu verlieren…um endlich doch noch zueinander finden zu können.

Dies erzählt Oko Sokolo in „Living room“, statt mit Worten, mit einer organischen Bildsprache, geprägt von Tanz- und Circuskunst, facettenreich, mal gewitzt und verträumt, mal traurig und ernst, immer leichtfüssig.

Eine Reise durch den Sturm und Drang, die Zweifel und Machtkämpfe der Liebe.

Ein poetisch verspieltes Pas de Deux für die Bühne und die Strasse - und nicht für jeden Anlass.

International Strassentheater Festivals in Deutschland:

Naumburg, Lippstadt, Herford, Iserlohn, Güthersloh, Micro! Fetsival Dortmund, Welttheater der Straße Schwerte, Künstler&Meer -Scharbeutz, Heilbronn, Monschau, La Strada- Bremen,

„Liebespfade“, Volkspark Potsdam,

Chamäleon Varieté- Berlin, Lange Nacht der Museen- Berlin

International:

Casinotheater, Dinnershow, Winterthur, CH

Festival Cirque de demains, Paris, FR

International Street Theatre Festival Perigueux, FR

Festival international del Teatro, Valladolid- SP

Theaterfestival Hanko, N

International Theatre Festival Manchester, GB

International Street Theatre Festival Pumerend- NL

International Street Theatre Festival Kortrijk, NL

International Street Theatre Festival Düttinchen, NL

International Street Theatre Festival Gent, BE

International Street Theatre Festival Brügge, BE


 

Fotocredit: Beate Effertz (1), Festival Neerpelt fotos by Gerard Wijnands(5,6,7), Dank an Unbekannt für Fotos von La Strada Bremen (2), Usedom (3), Rastattfetival tete a tete (4), Marta Vidanes (8-12),

mehr zu Oko Sokolo

.....